Ihre Partner vor Ort

leistungsstark und zuverlässig

Adventskalenderaktion erbrachte eine Spende in Höhe von insgesamt 3.600,- Euro

Erfreuliche 1250 verkaufte Adventskalender führten dazu, dass wir nun wieder zwei gemeinnützige Einrichtungen fördern konnten.
Möglich wurde dies durch viele Unternehmen aus Großenwiehe und Lindewitt, die 46 Tagespreise des Adventskalenders im Gesamtwert von 1900 Euro gespendet hatten. So wurde ein Überschuss erzielt, der durch den HGV auf 3600 Euro aufgerundet wurde. Unser Vorsitzender Hauke Hunger überreichte zwei Schecks in Höhe von je 1800 Euro an Bettina Hucht für den Träger- und Förderverein „Waldschwimmbad Lindewitt“ und an Johannes Godbersen für die „DRK-Ortsgruppe Großenwiehe-Lindewitt“. Beide nahmen diese Zuwendung sehr erfreut entgegen. Während im Waldschwimmbad davon eine Zaunanlage repariert werden soll, wird das DRK die Spende komplett für die Seniorenarbeit verwenden.
Es gab aber noch ein weiteres strahlendes Gesicht. Anja Langmaack aus Großenwiehe hatte den Hauptpreis des Kalenders am Heiligen Abend gewonnen: Einen dreitägigen Aufenthalt in einem Fünf-Sterne-Hotel in Berlin für zwei Personen und 150 Euro Taschengeld dazu. Dieser Preis ist eine Spende des HGV. Sie wird diese Reise mit ihrer Tochter antreten.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Sponsoren für die gespendeten Preise und bei allen Käufern des Adventskalenders bedanken. Ohne sie hätten wir nicht eine so große Spendensumme erzielen können.

Danke

Der Vorstand des Handels- und Gewerbeverein Großenwiehe-Lindewitt e.V.